Angebote zu "City" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Sanitop-Wingenroth WC-Sitz City mit Soft-Schlie...
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der WC-Sitz passend zum Wand-WC City mit Soft-Schließ-Komfort. Durch leichtes Antippen schließen sich der Deckel und der Sitz automatisch ohne lautes Deckelknallen. Technische Informationen: Kunststoff-Duroplast Soft-Schließ-Komfort Edelstahl-Scharnier Farbe: Weiß

Anbieter: OBI AT
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Shimano Deore M6000 Scheibenbremse - Schwarz  -...
46,99 € *
ggf. zzgl. Versand

◌Shimano Deore M6000 ScheibenbremseDie Deore M6000 Scheibenbremse bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und bietet Ihnen viel Kraft und Kontrolle an Ihren Fingerspitzen. Die M6000 wird durch ein elegantes, integriertes Erscheinungsbild abgerundet und ergänzt jedes neue Cross Country- oder All-Mountain-Gefährt und hilft Ihnen, selbst die anspruchsvollsten Trails zu meistern.Erhöhte BremskraftDie M6000-Bremse bietet unter allen Bedingungen eine konstante und zuverlässige Bremsleistung. Da es mit der "Servo Wave"-Technologie von Shimano ausgestattet ist, wird die auf den Hebel ausgeübte Kraft am Bremssattel vervielfacht, um die Bremskraft noch weiter zu erhöhen. Der Bremssattel kann auch zusammen mit den "Ice-Tech"-Belägen und -Bremsscheiben von Shimano verwendet werden, um eine noch bessere Leistung beim Fahren von Trails mit längeren Abfahrten zu erzielen.Eigenschaften: Öffnungsklemmschellendesign mit Scharnier für einfache Installation und Demontage Ergonomischer 2-Finger-Bremshebel Einstellung der Hebelreichweite Integrierter Designbremshebel für I-Spec II-Schalthebelkompatibilität Schlankes und belastbares Design des Hauptzylinders Bremssatteldesign: 2 Stück Bremsentyp: Hydraulisch Bremsbetätigung: Mineralöl Bremssattelhalterung: Post-Mount (IS-Halterung mit separat erhältlichem Halterungsadapter) Bremssattelkolben: 2 Bremsbeläge: G02S Kunstharz Schlauchanschluss: Gerade Empfohlene Bremsscheiben: SM-RT64, SM-RT66, SM-RT54, SM-RT56 Bremssattel-Befestigungsschrauben aus Stahl (5 mm) Leichtgewichtig Reibungslose und vorhersehbare Steuerung mit einem ausgewogenen Verhältnis von Kraft und Steifigkeit Wärmeisoliertes Polster und Kolben Stabile Bremsleistung in jedem Zustand Leistungsstarkes und reaktionsschnelles Bremsen für eine Vielzahl von Fahrstilen Strapazierfähige Konstruktion mit einem coolen integrierten Erscheinungsbild Einweg-Trichterblutung Kompatibel mit Ice-Tech Bremsscheiben und Bremsbelägen Servo Wave Technologie Anwendung: Trail, All-Mountain, Cross Country, City & TouringTechnologien: Servo Wave: Dank des hervorragenden Abstands am Bremssattel kann Shimano einen Kurzhub-Servo-Wave-Mechanismus verwenden. Wenn der Bremshebel gezogen wird, ermöglicht eine Nockenverbindung ein schnelles Einrücken des Bremsklotzes in die Bremsscheibe. Am Berührungspunkt bewegt sich der Nocken dann hin und her, um das Hebelverhältnis zu multiplizieren und die Bremskraft zu erhöhen.One-Way-Entlüftung: One-Way-Entlüftung wurde entwickelt, um Luft im Hydrauliksystem von Shimano schnell und einfach zu vermeiden. Shimano hat den Ölweg im gesamten System optimiert, um zu verhindern, dass Luftblasen im System hängen bleiben. Einwegölführung und ein Trichterwerkzeug mit Mineralöl sorgen für ein einfaches und sauberes Entlüftungssystem.I-Spec II: Dieses System kombiniert den Schalthebel und den Bremshebel zu einer Klammer, die am Lenker montiert werden kann. I-Spec II bietet mehr Freiheit bei der Platzierung im Cockpit, spart Gewicht und bietet mehr Montagemöglichkeiten für ein ergonomischeres Design. Einfache Montage mit kleineren Klemmen, die mehr Platz am Lenker lassen. *Bitte beachten: I-Spec II-Bremsen können nicht mit älteren I-Spec A- oder I-Spec B-Schaltern zusammengefügt werden.Eine 2-jährige Garantie wird auf alle Shimano Produkte von Chain Reaction Cycles angeboten (3 Jahre auf Dura-Ace und XTR Produkte).Kaufen Sie Shimano Schuhe bei Chain Reaction Cycles, dem weltgrößten Online Bikeshop.

Anbieter: Chain Reaction Cy...
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Shimano Deore M6000 Scheibenbremse - Schwarz  -...
48,90 € *
ggf. zzgl. Versand

◌Shimano Deore M6000 ScheibenbremseDie Deore M6000 Scheibenbremse bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und bietet Ihnen viel Kraft und Kontrolle an Ihren Fingerspitzen. Die M6000 wird durch ein elegantes, integriertes Erscheinungsbild abgerundet und ergänzt jedes neue Cross Country- oder All-Mountain-Gefährt und hilft Ihnen, selbst die anspruchsvollsten Trails zu meistern.Erhöhte BremskraftDie M6000-Bremse bietet unter allen Bedingungen eine konstante und zuverlässige Bremsleistung. Da es mit der "Servo Wave"-Technologie von Shimano ausgestattet ist, wird die auf den Hebel ausgeübte Kraft am Bremssattel vervielfacht, um die Bremskraft noch weiter zu erhöhen. Der Bremssattel kann auch zusammen mit den "Ice-Tech"-Belägen und -Bremsscheiben von Shimano verwendet werden, um eine noch bessere Leistung beim Fahren von Trails mit längeren Abfahrten zu erzielen.Eigenschaften: Öffnungsklemmschellendesign mit Scharnier für einfache Installation und Demontage Ergonomischer 2-Finger-Bremshebel Einstellung der Hebelreichweite Integrierter Designbremshebel für I-Spec II-Schalthebelkompatibilität Schlankes und belastbares Design des Hauptzylinders Bremssatteldesign: 2 Stück Bremsentyp: Hydraulisch Bremsbetätigung: Mineralöl Bremssattelhalterung: Post-Mount (IS-Halterung mit separat erhältlichem Halterungsadapter) Bremssattelkolben: 2 Bremsbeläge: G02S Kunstharz Schlauchanschluss: Gerade Empfohlene Bremsscheiben: SM-RT64, SM-RT66, SM-RT54, SM-RT56 Bremssattel-Befestigungsschrauben aus Stahl (5 mm) Leichtgewichtig Reibungslose und vorhersehbare Steuerung mit einem ausgewogenen Verhältnis von Kraft und Steifigkeit Wärmeisoliertes Polster und Kolben Stabile Bremsleistung in jedem Zustand Leistungsstarkes und reaktionsschnelles Bremsen für eine Vielzahl von Fahrstilen Strapazierfähige Konstruktion mit einem coolen integrierten Erscheinungsbild Einweg-Trichterblutung Kompatibel mit Ice-Tech Bremsscheiben und Bremsbelägen Servo Wave Technologie Anwendung: Trail, All-Mountain, Cross Country, City & TouringTechnologien: Servo Wave: Dank des hervorragenden Abstands am Bremssattel kann Shimano einen Kurzhub-Servo-Wave-Mechanismus verwenden. Wenn der Bremshebel gezogen wird, ermöglicht eine Nockenverbindung ein schnelles Einrücken des Bremsklotzes in die Bremsscheibe. Am Berührungspunkt bewegt sich der Nocken dann hin und her, um das Hebelverhältnis zu multiplizieren und die Bremskraft zu erhöhen.One-Way-Entlüftung: One-Way-Entlüftung wurde entwickelt, um Luft im Hydrauliksystem von Shimano schnell und einfach zu vermeiden. Shimano hat den Ölweg im gesamten System optimiert, um zu verhindern, dass Luftblasen im System hängen bleiben. Einwegölführung und ein Trichterwerkzeug mit Mineralöl sorgen für ein einfaches und sauberes Entlüftungssystem.I-Spec II: Dieses System kombiniert den Schalthebel und den Bremshebel zu einer Klammer, die am Lenker montiert werden kann. I-Spec II bietet mehr Freiheit bei der Platzierung im Cockpit, spart Gewicht und bietet mehr Montagemöglichkeiten für ein ergonomischeres Design. Einfache Montage mit kleineren Klemmen, die mehr Platz am Lenker lassen. *Bitte beachten: I-Spec II-Bremsen können nicht mit älteren I-Spec A- oder I-Spec B-Schaltern zusammengefügt werden.Eine 2-jährige Garantie wird auf alle Shimano Produkte von Chain Reaction Cycles angeboten (3 Jahre auf Dura-Ace und XTR Produkte).Kaufen Sie Shimano Schuhe bei Chain Reaction Cycles, dem weltgrößten Online Bikeshop.

Anbieter: Chain Reaction Cy...
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
City-Faltfahrrad 20er GENIESSER 9.0
279,00 € *
zzgl. 35,98 € Versand

Das hat schon damals gut geklappt. Ganz im Look der klassischen Klappräder der 70er Jahre, glänzt das PROPHETE GENIESSER 9.0 als leicht zu handhabendes Retro-Modell mit aktueller Faltrad-Technik. Dank einem Scharnier-Mechanismus lässt sich das stilvolle Citybike im Handumdrehen zusammenfalten und praktisch im Auto, in der Bahn oder im Wohnmobil verstauen.Optische Highlights sind neben den hellen Reifen, cremefarbene Komponenten wie Sattel, Griffe und Kettenschutz. Zusätzlich ergänzen Schutzbleche und Gepäckträger in Silber sowie ein LED-Scheinwerfer im Chrom-Retrolook den optisch harmonischen Gesamteindruck des PROPHETE GENIESSER 9.0. Für zeitgemäße Sicherheit sorgen nicht nur die Beleuchtungsanlage plus Speichen-Reflektoren, sondern zusätzlich zur Rücktrittbremse, eine kraftvoll zupackende V-Bremse am Vorderrad. Wer ein stilvolles und alltagstaugliches Klapprad im Retro-Look sucht, der wird am PROPHETE GENIESSER 9.0 ganz sicher seine Freude finden.Technische Daten: Bremsen: Felgenbremse (Mechanisch) Beleuchtung: PROPHETE 20 LUX Scheinwerfer AXA Rücklicht Sattel: PROPHETE City Damen Sattel Laufräder : Kenda 20, Reifen (47-406) Ventilart: Dunlop Aluminium Kastenfelge Speichen: Zink Gabel: PROPHETE Starre Gabel, Stahl Vorbau: klappbar Gepäckträger: Heck Gepäckträger, Stahl mit 25 kg Zuladung Ständer: Ursus Seitenständer Pedale: Klapp Pedale, Alu Farbe: Rahmen: rot Gabel: rot Rahmen: 35 cm Faltrahmen aus Stahl

Anbieter: handwerker-versand
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Prophete City-Faltrad 20 Genießer 9.0
231,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Ganz im Look der klassischen Klappräder der 70er Jahre, glänzt das stilvolle Prophete Genießer 9.0 als leicht zu handhabendes Retro-Modell mit Faltrad-Technik. Dank einem Scharnier-Mechanismus lässt sich das stilvolle Citybike im Handumdrehen zusammenfalten und praktisch im Auto, in der Bahn oder im Wohnmobil verstauen. Unterwegs mit Stil Optische Highlights sind neben den hellen Reifen, die cremefarbenen Komponenten wie Sattel, Griffe und Kettenschutz. Zusätzlich ergänzen Schutzbleche und Gepäckträger in Silber sowie ein LED-Scheinwerfer im Chrom-Retrolook den optisch harmonischen Gesamteindruck des Prophete Genießer 9.0. Zeitgemäße Sicherheit Für ausreichende Sicht und beste Sichtbarkeit in der Dunkelheit, sorgen die Beleuchtungsanlage und die Speichen-Reflektoren. Die Kombination von Rücktrittbremse und einer kraftvoll zupackende V-Bremse am Vorderrad bringen Sie in jeder Situation sicher zum Stehen. Ihr Fahrrad wird bereits vormontiert geliefert: Nur noch wenige Handgriffe und Ihr Fahrrad ist einsatzbereit: Lenker gerade stellen, Sattel und Lenker auf die gewünschte Sitzposition abstimmen und Pedale montieren. Zu Ihrer Sicherheit überprüfen Sie auch die Schrauben nochmals auf festen Sitz. Fertig - Ihre erste Tour kann starten! Kein Risiko: Sollte Ihnen das Fahrrad nicht gefallen, können Sie es problemlos ab Erhalt innerhalb von 14 Tagen zurücksenden. Die Rücksendung ist in diesem Fall für Sie kostenlos Bei Prophete gibt es mehr als nur ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis! Der Prophete After-Sales-Service ist uns sein besonderes Anliegen: - 35 werkseigene Monteure für Wartungen und Reparaturen bei Ihnen zuhause - Kompetente Service-Hotline - Aufträge werden innerhalb von 5-10 Werktagen inkl. Monteurbesuch abgewickelt - Wir betreuen unsere Kunden in Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Luxemburg, den Niederlanden und Dänemark Bremsen: Felgenbremse Mechanisch Prophete Scheinwerfer: 20 lx AXA Rücklicht Sattel: Prophete City Damen Sattel Laufräder: Kenda 20 Reifen (47-406) Ventilart: Dunlop, Aluminium Kastenfelge Speichen: Zink Gabel: Prophete Starre Gabel, Stahl Vorbau: Klappbar Gepäckträger: Heck Gepäckträger mit 25 kg Zuladung, Stahl Ständer: Ursus Seitenständer Pedale: Klapp Pedale, Aluminium Farbe Rahmen: Rot Farbe Gabel: Rot Rahmen: 35 cm Falt Rahmen aus Stahl

Anbieter: OBI AT
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
GO VISTA: Reiseführer Amsterdam
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In Amsterdam ist in den letzten zehn Jahren ein neues Zeitalter angebrochen. Längst spielt die Musik nicht mehr nur in den historischen Gassen, wo sich die schmucken Fassaden der noblen Bürgerhäuser im Wasser der Grachten spiegeln, sondern auch im alten Osthafen, der mit seinen verfallenen Lagerhäusern lange als No-Go-Area galt. Muziekgebouw aan't IJ heißt das Herz des neuen Amsterdam, ein gläsernes Haus für Musik, das auf dem Wasser schwimmt. Ein weiterer aufregender Neubau ist das Filmmuseum EYE, das wie ein schneeweißes Origami-Kunstwerk jenseits des IJ liegt und von innen eine herrliche Aussicht auf Fluss und Altstadt freigibt. Den Blick von oben bietet der benachbarte, A'DAM Tower. Mit dem Konzerthaus, dem Filmmuseum und dem umgestalteten Hauptbahnhof, der einen neuen Hauptausgang zum Wasser bekam, entstand eine neue Mitte, ein Scharnier zwischen dem neuen und dem alten Amsterdam, das seine Blütezeit im 17. Jahrhundert erlebte.Damals im sogenannten Goldenen Zeitalter brachten die Schiffe der Ostindischen Kompanie Waren aus aller Welt in die Stadt an der Amstel. Kaufleute und Seefahrer bereisten auf 1500 Frachtenseglern die Weltmeere, feilschten auf der anderen Seite des Globus um Porzellan, Gewürze und Stoffe und kamen mit Schätzen beladen nach Hause. Um 1620, als die reichen Kaufleute und Kapitäne den heutigen Grachtengürtel mit seinen prachtvollen Bürgerhäusern bauen ließen, war Amsterdam die erste Wirtschaftsmetropole der Welt. Heute staunen jedes Jahr vier Millionen Besucher darüber, was aus diesem Reichtum entstand.Dieses alte Amsterdam feiert sich auch im wiedereröffneten Rijksmuseum, das in 80 renovierten Sälen 800 Jahre Kunstgeschichte präsentiert. Wenn man nach dem Besuch vor die Türe tritt, entdeckt man die Grachten und Backsteinhäuser, die stillen Höfe und kopfsteingepflasterten Gassen, die man eben noch auf den Gemälden bewundert hat, auch in der Realität. Doch die Stadt bleibt nicht in der Innenschau gefangen, sondern hat mit dem neuen Geviert am Hafen den Quantensprung in die Zukunft geschafft. Neben dieser Mainstream-Kultur entstehen auch ständig neue Projekte der Subkultur, die eine Energie freisetzen, wie man sie sonst nur in New York findet.Über den Go Vista City Guide AmsterdamDer Inhalt des Reiseführers kurz und knapp:- Top 10 und Lieblingsplätze der Autorin: Das müssen Sie in Amsterdam gesehen haben- Stadttouren: "Ein Rundgang durch Amsterdam" - die Stadt richtig kennenlernen mit dem Vorschlag für einen Rundgang, der auch in der Detailkarte eingezeichnet ist- Streifzüge: Amsterdam zu Wasser, Neun Straßen zum Verlieben, Von Java bis Borneo, Haarlemmerpoort und Westergasfabriek, Der angesagte Norden: A'DAM, EYE und die NDSM-Werft - Stadtviertel, die Umgebung und neue Seiten der Stadt entdecken- Vista Points: Alle Highlights der Stadt - Museen, Galerien, Kirchen, Plätze und Parks, Architektur und sonstige Sehenswürdigkeiten- Erleben & Genießen: Umfangreiche Empfehlungen zu den Rubriken Übernachten, Essen und Trinken, Nightlife, Kultur und Unterhaltung und Shopping, Mit Kindern in der Stadt sowie Sport und Erholung- Chronik: Daten zur Stadtgeschichte- Service: Reisepraktische Tipps von Anreise bis Zoll- Sprachführer: Die wichtigsten Wörter für unterwegs- Karte: Ausfaltbare Stadtkarte mit Nahverkehrsplan und Register- Hochwertige Integralbindung mit Klappen: Stadtplanausschnitt mit den eingezeichneten Top 10 in der vorderen Klappe- Postkarten: drei herausnehmbare Foto-Postkarten der jeweiligen Destination - als Urlaubserinnerung oder zum Verschicken an die Daheimgebliebenen

Anbieter: buecher
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
GO VISTA: Reiseführer Amsterdam
5,20 € *
ggf. zzgl. Versand

In Amsterdam ist in den letzten zehn Jahren ein neues Zeitalter angebrochen. Längst spielt die Musik nicht mehr nur in den historischen Gassen, wo sich die schmucken Fassaden der noblen Bürgerhäuser im Wasser der Grachten spiegeln, sondern auch im alten Osthafen, der mit seinen verfallenen Lagerhäusern lange als No-Go-Area galt. Muziekgebouw aan't IJ heißt das Herz des neuen Amsterdam, ein gläsernes Haus für Musik, das auf dem Wasser schwimmt. Ein weiterer aufregender Neubau ist das Filmmuseum EYE, das wie ein schneeweißes Origami-Kunstwerk jenseits des IJ liegt und von innen eine herrliche Aussicht auf Fluss und Altstadt freigibt. Den Blick von oben bietet der benachbarte, A'DAM Tower. Mit dem Konzerthaus, dem Filmmuseum und dem umgestalteten Hauptbahnhof, der einen neuen Hauptausgang zum Wasser bekam, entstand eine neue Mitte, ein Scharnier zwischen dem neuen und dem alten Amsterdam, das seine Blütezeit im 17. Jahrhundert erlebte.Damals im sogenannten Goldenen Zeitalter brachten die Schiffe der Ostindischen Kompanie Waren aus aller Welt in die Stadt an der Amstel. Kaufleute und Seefahrer bereisten auf 1500 Frachtenseglern die Weltmeere, feilschten auf der anderen Seite des Globus um Porzellan, Gewürze und Stoffe und kamen mit Schätzen beladen nach Hause. Um 1620, als die reichen Kaufleute und Kapitäne den heutigen Grachtengürtel mit seinen prachtvollen Bürgerhäusern bauen ließen, war Amsterdam die erste Wirtschaftsmetropole der Welt. Heute staunen jedes Jahr vier Millionen Besucher darüber, was aus diesem Reichtum entstand.Dieses alte Amsterdam feiert sich auch im wiedereröffneten Rijksmuseum, das in 80 renovierten Sälen 800 Jahre Kunstgeschichte präsentiert. Wenn man nach dem Besuch vor die Türe tritt, entdeckt man die Grachten und Backsteinhäuser, die stillen Höfe und kopfsteingepflasterten Gassen, die man eben noch auf den Gemälden bewundert hat, auch in der Realität. Doch die Stadt bleibt nicht in der Innenschau gefangen, sondern hat mit dem neuen Geviert am Hafen den Quantensprung in die Zukunft geschafft. Neben dieser Mainstream-Kultur entstehen auch ständig neue Projekte der Subkultur, die eine Energie freisetzen, wie man sie sonst nur in New York findet.Über den Go Vista City Guide AmsterdamDer Inhalt des Reiseführers kurz und knapp:- Top 10 und Lieblingsplätze der Autorin: Das müssen Sie in Amsterdam gesehen haben- Stadttouren: "Ein Rundgang durch Amsterdam" - die Stadt richtig kennenlernen mit dem Vorschlag für einen Rundgang, der auch in der Detailkarte eingezeichnet ist- Streifzüge: Amsterdam zu Wasser, Neun Straßen zum Verlieben, Von Java bis Borneo, Haarlemmerpoort und Westergasfabriek, Der angesagte Norden: A'DAM, EYE und die NDSM-Werft - Stadtviertel, die Umgebung und neue Seiten der Stadt entdecken- Vista Points: Alle Highlights der Stadt - Museen, Galerien, Kirchen, Plätze und Parks, Architektur und sonstige Sehenswürdigkeiten- Erleben & Genießen: Umfangreiche Empfehlungen zu den Rubriken Übernachten, Essen und Trinken, Nightlife, Kultur und Unterhaltung und Shopping, Mit Kindern in der Stadt sowie Sport und Erholung- Chronik: Daten zur Stadtgeschichte- Service: Reisepraktische Tipps von Anreise bis Zoll- Sprachführer: Die wichtigsten Wörter für unterwegs- Karte: Ausfaltbare Stadtkarte mit Nahverkehrsplan und Register- Hochwertige Integralbindung mit Klappen: Stadtplanausschnitt mit den eingezeichneten Top 10 in der vorderen Klappe- Postkarten: drei herausnehmbare Foto-Postkarten der jeweiligen Destination - als Urlaubserinnerung oder zum Verschicken an die Daheimgebliebenen

Anbieter: buecher
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
GO VISTA: Reiseführer Amsterdam, m. 1 Karte
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In Amsterdam ist in den letzten zehn Jahren ein neues Zeitalter angebrochen. Längst spielt die Musik nicht mehr nur in den historischen Gassen, wo sich die schmucken Fassaden der noblen Bürgerhäuser im Wasser der Grachten spiegeln, sondern auch im alten Osthafen, der mit seinen verfallenen Lagerhäusern lange als No-Go-Area galt. Muziekgebouw aan't IJ heißt das Herz des neuen Amsterdam, ein gläsernes Haus für Musik, das auf dem Wasser schwimmt. Ein weiterer aufregender Neubau ist das Filmmuseum EYE, das wie ein schneeweißes Origami-Kunstwerk jenseits des IJ liegt und von innen eine herrliche Aussicht auf Fluss und Altstadt freigibt. Den Blick von oben bietet der benachbarte, A'DAM Tower. Mit dem Konzerthaus, dem Filmmuseum und dem umgestalteten Hauptbahnhof, der einen neuen Hauptausgang zum Wasser bekam, entstand eine neue Mitte, ein Scharnier zwischen dem neuen und dem alten Amsterdam, das seine Blütezeit im 17. Jahrhundert erlebte.Damals im sogenannten Goldenen Zeitalter brachten die Schiffe der Ostindischen Kompanie Waren aus aller Welt in die Stadt an der Amstel. Kaufleute und Seefahrer bereisten auf 1500 Frachtenseglern die Weltmeere, feilschten auf der anderen Seite des Globus um Porzellan, Gewürze und Stoffe und kamen mit Schätzen beladen nach Hause. Um 1620, als die reichen Kaufleute und Kapitäne den heutigen Grachtengürtel mit seinen prachtvollen Bürgerhäusern bauen ließen, war Amsterdam die erste Wirtschaftsmetropole der Welt. Heute staunen jedes Jahr vier Millionen Besucher darüber, was aus diesem Reichtum entstand.Dieses alte Amsterdam feiert sich auch im wiedereröffneten Rijksmuseum, das in 80 renovierten Sälen 800 Jahre Kunstgeschichte präsentiert. Wenn man nach dem Besuch vor die Türe tritt, entdeckt man die Grachten und Backsteinhäuser, die stillen Höfe und kopfsteingepflasterten Gassen, die man eben noch auf den Gemälden bewundert hat, auch in der Realität. Doch die Stadt bleibt nicht in der Innenschau gefangen, sondern hat mit dem neuen Geviert am Hafen den Quantensprung in die Zukunft geschafft. Neben dieser Mainstream-Kultur entstehen auch ständig neue Projekte der Subkultur, die eine Energie freisetzen, wie man sie sonst nur in New York findet.Über den Go Vista City Guide AmsterdamDer Inhalt des Reiseführers kurz und knapp:- Top 10 und Lieblingsplätze der Autorin: Das müssen Sie in Amsterdam gesehen haben- Stadttouren: "Ein Rundgang durch Amsterdam" - die Stadt richtig kennenlernen mit dem Vorschlag für einen Rundgang, der auch in der Detailkarte eingezeichnet ist- Streifzüge: Amsterdam zu Wasser, Neun Straßen zum Verlieben, Von Java bis Borneo, Haarlemmerpoort und Westergasfabriek, Der angesagte Norden: A'DAM, EYE und die NDSM-Werft - Stadtviertel, die Umgebung und neue Seiten der Stadt entdecken- Vista Points: Alle Highlights der Stadt - Museen, Galerien, Kirchen, Plätze und Parks, Architektur und sonstige Sehenswürdigkeiten- Erleben & Genießen: Umfangreiche Empfehlungen zu den Rubriken Übernachten, Essen und Trinken, Nightlife, Kultur und Unterhaltung und Shopping, Mit Kindern in der Stadt sowie Sport und Erholung- Chronik: Daten zur Stadtgeschichte- Service: Reisepraktische Tipps von Anreise bis Zoll- Sprachführer: Die wichtigsten Wörter für unterwegs- Karte: Ausfaltbare Stadtkarte mit Nahverkehrsplan und Register- Hochwertige Integralbindung mit Klappen: Stadtplanausschnitt mit den eingezeichneten Top 10 in der vorderen Klappe- Postkarten: drei herausnehmbare Foto-Postkarten der jeweiligen Destination - als Urlaubserinnerung oder zum Verschicken an die Daheimgebliebenen

Anbieter: Dodax
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
GO VISTA: Reiseführer Amsterdam
8,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Über das Reiseziel Amsterdam In Amsterdam ist in den letzten zehn Jahren ein neues Zeitalter angebrochen. Längst spielt die Musik nicht mehr nur in den historischen Gassen, wo sich die schmucken Fassaden der noblen Bürgerhäuser im Wasser der Grachten spiegeln, sondern auch im alten Osthafen, der mit seinen verfallenen Lagerhäusern lange als No-Go-Area galt. Muziekgebouw aan’t IJ heisst das Herz des neuen Amsterdam, ein gläsernes Haus für Musik, das auf dem Wasser schwimmt. Ein weiterer aufregender Neubau ist das Filmmuseum EYE, das wie ein schneeweisses Origami-Kunstwerk jenseits des IJ liegt und von innen eine herrliche Aussicht auf Fluss und Altstadt freigibt. Den Blick von oben bietet der benachbarte, A‘DAM Tower. Mit dem Konzerthaus, dem Filmmuseum und dem umgestalteten Hauptbahnhof, der einen neuen Hauptausgang zum Wasser bekam, entstand eine neue Mitte, ein Scharnier zwischen dem neuen und dem alten Amsterdam, das seine Blütezeit im 17. Jahrhundert erlebte. Damals im sogenannten Goldenen Zeitalter brachten die Schiffe der Ostindischen Kompanie Waren aus aller Welt in die Stadt an der Amstel. Kaufleute und Seefahrer bereisten auf 1500 Frachtenseglern die Weltmeere, feilschten auf der anderen Seite des Globus um Porzellan, Gewürze und Stoffe und kamen mit Schätzen beladen nach Hause. Um 1620, als die reichen Kaufleute und Kapitäne den heutigen Grachtengürtel mit seinen prachtvollen Bürgerhäusern bauen liessen, war Amsterdam die erste Wirtschaftsmetropole der Welt. Heute staunen jedes Jahr vier Millionen Besucher darüber, was aus diesem Reichtum entstand. Dieses alte Amsterdam feiert sich auch im wiedereröffneten Rijksmuseum, das in 80 renovierten Sälen 800 Jahre Kunstgeschichte präsentiert. Wenn man nach dem Besuch vor die Türe tritt, entdeckt man die Grachten und Backsteinhäuser, die stillen Höfe und kopfsteingepflasterten Gassen, die man eben noch auf den Gemälden bewundert hat, auch in der Realität. Doch die Stadt bleibt nicht in der Innenschau gefangen, sondern hat mit dem neuen Geviert am Hafen den Quantensprung in die Zukunft geschafft. Neben dieser Mainstream-Kultur entstehen auch ständig neue Projekte der Subkultur, die eine Energie freisetzen, wie man sie sonst nur in New York findet. Über den Go Vista City Guide Amsterdam Der Inhalt des Reiseführers kurz und knapp: • Top 10 und Lieblingsplätze der Autorin: Das müssen Sie in Amsterdam gesehen haben • Stadttouren: »Ein Rundgang durch Amsterdam« – die Stadt richtig kennenlernen mit dem Vorschlag für einen Rundgang, der auch in der Detailkarte eingezeichnet ist • Streifzüge: Amsterdam zu Wasser, Neun Strassen zum Verlieben, Von Java bis Borneo, Haarlemmerpoort und Westergasfabriek, Der angesagte Norden: A’DAM, EYE und die NDSM-Werft – Stadtviertel, die Umgebung und neue Seiten der Stadt entdecken • Vista Points: Alle Highlights der Stadt – Museen, Galerien, Kirchen, Plätze und Parks, Architektur und sonstige Sehenswürdigkeiten • Erleben & Geniessen: Umfangreiche Empfehlungen zu den Rubriken Übernachten, Essen und Trinken, Nightlife, Kultur und Unterhaltung und Shopping, Mit Kindern in der Stadt sowie Sport und Erholung • Chronik: Daten zur Stadtgeschichte • Service: Reisepraktische Tipps von Anreise bis Zoll • Sprachführer: Die wichtigsten Wörter für unterwegs • Karte: Ausfaltbare Stadtkarte mit Nahverkehrsplan und Register • Hochwertige Integralbindung mit Klappen: Stadtplanausschnitt mit den eingezeichneten Top 10 in der vorderen Klappe • Postkarten: drei herausnehmbare Foto-Postkarten der jeweiligen Destination – als Urlaubserinnerung oder zum Verschicken an die Daheimgebliebenen

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot